> Zurück

Entscheidung um Titel gefallen

Germann Martin 18.03.2016

Der gestrige Spieltag in der Oberwalliser Männervolleyball-Meisterschaft sorgte für eine vorzeitige Entscheidung im Meisterschaftsrennen. Mit seinem Sieg im Tie-Break  gegen den FBV Brig-Glis konnte sich der KTV Glis vorzeitig den Meistertitel sichern. Dem Zweitplatzierten VBC St.Niklaus konnte da auch der 3:1 Sieg gegen den STV Stalden nicht helfen.

Beide Partien waren äusserst umkämpft. Der FBV Brig-Glis konnte den Startsatz gegen den KTV Glis gewinnen. Dieser kämpfte sich daraufhin jedoch wieder zurück und gewann die nächsten beiden Sätze. Den dritten Satz konnten die Hausherren gar mit 25:4 für sich entscheiden. Wer nach dieser klaren Angelegenheit das Spiel bereits entschieden sah, hatte sich jedoch getäuscht. Die Faustballer rafften sich wieder auf und führten mit einem 28:26 Sieg im vierten Satz das Tie-Break herbei. Das Tie-Break war dann ein Sinnbild des ganzen Spiels. Die beiden Teams schenkten sich nichts. Das bessere Ende erwischte am Schluss der KTV Glis und konnte den alles entscheidenden Satz mit 18:16 gewinnen.

Im Derby zwischen dem VBC St.Niklaus und dem STV Stalden erwischten die Gäste den besseren Start und konnten den ersten Satz klar für sich entscheiden. Dieser erste Satz schien die Zaniglaser jedoch wachgerüttelt zu haben und sie gewannen den zweiten Satz klar. Was dann folgte war ein intensiv geführter Kampf. Der VBC St.Niklaus hatte zu diesem Zeitpunkt immer noch Hoffnungen auf den Meistertitel, bei den Staldern hingegen ging es um die Ehre. Der dritte Satz wurde bis zu einem 32:30 Sieg für die Zaniglaser geführt, die am Ende die besseren Nerven behielten. Die Staldner gaben sich nach diesem Satzverlust jedoch nicht geschlagen. So dass es auch im vierten Satz noch einmal eng wurde. Zum Schluss ging dieser mit 27:25 jedoch an das Heimteam.

Damit stehen die ersten drei Ränge in der Tabelle bereits fest. Der KTV Glis schaffte den Titel-Hattrick und wird zum dritten Mal in Folge Meister. Dahinter folgen der VBC St.Niklaus und der FBV Brig-Glis. Die beiden Teams aus Naters und Stalden kämpfen am letzten Spieltag noch um den vierten Rang und damit auch darum, dem letzten Platz zu entgehen. Alle Spiele und die aktuelle Tabelle gibt es auf www.omv-meisterschaft.ch